Keine passende Navigation? Hier geht es zu → Pandorahs Box !

Mitmach-Geschichte Meerschaum


 Meerschaum von Pandorah

Teil 01     Teil 02     Teil 03     Teil 04     Teil 05     Teil 06     Teil 07     Teil 08    
Teil 09     Teil 10     Teil 11     Teil 12     Teil 13     Teil 14     Teil 15     Teil 16    
Teil 17     Teil 18     Teil 19     Teil 20    

Status: Unvollendet
Genre: Fantasy

Inhalt: Timon ist acht, als er Kiwan das erste Mal trifft und ihm das Leben rettet. Sie haben einen wundervollen Nachmittag zusammen und freunden sich an, auch wenn keiner die Sprache des anderen versteht. Als sie sich am Abend trennen müssen, tauschen sie Geschenke aus - sicher, sich niemals wieder zu sehen. Denn Timon ist ein Mensch, Kiwan jedoch ein Meerjunge. Und Meermenschen gibt es nicht, sagen die Erwachsenen, genausowenig wie Meeresdrachen. Doch dann kommt ein kalter Winternachmittag 13 Jahre nach dieser Begegnung.

 

Was ist das?

Meerschaum - klingt nett, ne? Mir zumindest gefällt der Name. Aber was ist das? Zuallererst in diesem Falle eine Geschichte. Eigentlich ist Meerschaum natürlich ein Mineral (bevorzugt aus einer kleinen Ecke der Türkei), aus dem unter anderem qualitativ hochwertige Pfeifenköpfe und Schmuck geschnitzt werden. Aber natürlich geht es nicht darum. Ich mag mehr den Klang und die Bedeutung, darum habe ich den Namen ausgewählt. Denn dieses Projekt hat mit dem Meer zu tun, aber der Inhalt, ja, der steht noch nicht wirklich fest, wie Schaum eben, zusammengesetzt aus vielen, kleinen Blasen.

Ich hatte einen Anfang: Kapitel 1 bis 3, die ihr in der Bibliothek finden könnt. Ich hatte eine nebelhaft umrissene Welt, parallel zu unserer und urtümlicher, in der es im Meer menschliches Leben mit Schwimmhäuten und Kiemen gibt. Ebenso hatte ich zwei Charaktere: Timon, ein 'Landmensch' aus unserer Welt, und Kiwan, ein Meermann. Eine vage Idee einer Geschichte trieb auch in meinem Kopf herum (und durch eure Anregungen davon und in eine andere Richtung), nicht ganz fassbar wie Algenwolken und halbwegs unsichtbar wie durchscheinende Quallen. Aber das war es.

Statt jetzt also tief in meinem kreativen Chaos zu wühlen, um Verlauf und Ende der Geschichte zu finden, habe ich mich für etwas anderes entschieden, von dem ich denke, dass es sowohl mir als auch euch Spaß machen könnte. Ich habe euch den Anfang gegeben, ich schreibe, doch jetzt gehe ich auf Anregungen von EUCH ein. So eine Art "Wünsch dir was" mit Pandorah.

Wie funktioniert das?

Ihr lest die Kapitel, und ich weiß, dass dabei Kino in eurem Kopf abläuft - nicht nur von dem, was geschieht, sondern auch Vorstellungen, was später geschehen könnte. Ich weiß, dass ihr Wünsche und Ideen habt, große und kleine. Und die will ich wissen, um mich danach zu richten. Das kann alles sein.

- Ich stelle mir das Dorf der Meerleute auf diese und jene Art und Weise vor.
- Ich will, dass Kiwan Timon in nächsten Kapitel küsst / dass er ihn auf keinen Fall im nächsten Kapitel küsst.
- Wie wäre es, wenn die Meerleute ihr Frühstück immer mit den Beinen hinter dem Kopf gefaltet einnehmen.
- Ah, du hast da diesen und jenen Nebencharakter erwähnt. Ich glaube, der spielt noch eine größere Rolle, denn [blablabla]. Und dann könnte er [erzähl]... und daraufhin würde Kiwan bestimmt [führ aus]. Und danach muss Timon einfach [spinn geschickte Nesselfäden, um die Charaktere zu fangen].
- Kannst du ein Werkzeug mit einbringen, dass diese und jene Funktion hat und so und so aussieht?
- Die Meerleute haben doch bestimmt dieses und jenes Handwerk entwickelt.
- Ich will eine Szene im Mondschein / eine Jagd / dass Timon dieses und jenes lernt!
- Wie machen Meerleute eigentlich ihre Vorräte haltbar? Ich stelle mir das so und so vor.

Euren Wünschen und Anregungen sind absolut keine Grenzen gesetzt, kein Wunsch ist zu klein oder zu vage, keiner zu groß oder zu detailliert, keiner zu verrückt oder zu banal. Ihr müsst euch auch nicht um ungewöhnliche, ausgefallene Ideen bemühen, wenn alles, was ihr wollt, ein romantisches Spazierschwimmen mit Händchenhalten ist. Überrascht mich!

Naturgemäß kann ich nicht alles aufgreifen (falls es tatsächlich viel werden sollte... Überrascht mich?), aus einem Guss sollte die Geschichte ja schon sein und sich gut und spannend lesen lassen. Aber ich werde mich bemühen, möglichst viel unterzubringen.

Geplant ist, dass ich jede Woche (zumeist wohl sonntags), spätestens aller zwei, einen neuen Teil hochlade. Ihr lest den und müsst mir dann direkt so schnell wie möglich Feedback geben - das heißt Wünsche anbringen und Entscheidungen treffen, damit ich in der folgenden Woche ein neues Kapitel schaffen kann. Ich werde davon aufnehmen, was mir gefällt und was sich gut umsetzen lässt, werde aber auch meinen eigenen Ideen folgen.

Anregungen und Wünschen können mich sowohl per E-Mail als auch via Forum erreichen, wobei das Forum zuverlässiger ist. Nehmt bitte Abstand vom normalen Gästebuch, damit das nicht geflutet wird. E-Mails gehen bitte an webmaster@chaosgoettin.de und sollten mit dem Betreff Meerschaum gekennzeichnet sein. Der eigene Thread im Forum ist sowohl über das Forum direkt in den Geschichtsbüchern wie auch durch folgenden Link zu erreichen: Klick! Ihr könnt euch eine eigene Identität zulegen oder anonym posten, wenn ihr euch nicht anmelden wollt.

Die Teile werden übrigens nicht Korrektur gelesen, damit sie schnell online können. Falls euch also Fehler auffallen, könnt ihr gerne darauf hinweisen, damit ich sie beheben kann.

Manchmal könnt ihr Feedback auch in Form von kleinen Umfragen abgeben, das kostet euch dann nur einen Klick, soll aber nur Zusatz sein und euch nicht davon abhalten, weitere Ideen via Forum oder E-Mail auszubreiten.

Ich hoffe, es klappt so, wie ich mir das vorstelle und wünsche uns allen viel Spaß!

 

Bilder?
Ja, gerne! Immer her damit!! *gierig* Realistisch oder Comichaft, Chibi oder normale Proportionen, Schwarz-Weiß oder farbig, Stift und Papier oder Computer, Figur oder Land-/Meerschaft - was immer ihr darstellen wollt, ist mir willkommen.