Sternschnuppentraum Entstehung

Jainoh:
Superkitsch; wir sind beim Schreiben fast den Zuckerschocktod gestorben. Das Pairing ist eines der ungewöhnlichsten, das Schreiben ging dennoch dermaßen leicht von der Hand, dass wir mit dem Spiel einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt haben.

Pandorah:
*nickt* Jupp, eindeutig. Es war in nicht ganz einer Woche beendet. Und wir werden damit die Zahnärzte in eurer Umgebung reich machen, so viel Zucker ist da drin enthalten. ^____^

Am Anfang stand - ja, man glaubt es kaum - am Anfang dieser Geschichte stand ein Besuch bei Ikea. Der eine Möbelstil gefiel mir, und ich fragte mich, wie wohl eine Person wäre, die diesen Stil ihr eigen nennen würde.

Dekoriert mit vielen Rosen, Rosa, Rüschen und einiges an Kitsch entstand Phillipe. Nun, vielleicht ist "entstehen" nicht der richtige Ausdruck. Er stand sozusagen vor mir, umarmte mich mal eben und erzählte mir etwas von sich, seinem Leben und seinen Vorlieben.

Da ich mich sofort in diese süße, kleine Tunte verliebt hatte, wurde er umgehend zu Jainoh geschickt. Diese grub aus ihrem unendlichen Vorrat Jean aus, und ich stöhnte erst einmal, weil ich die erste Zusammenkunft inszenieren sollte. Tjahaa~a, so schwer war es dann gar nicht.

Viel Spaß mit unseren süßen Sternschnuppen!