Farben
Via Voreinstellung ist bei den meisten Browsern die Schrift schwarz, der Hintergrund weiß, sind die Links blau. Sonderlich prickelnd, hübsch oder interessant ist das nicht. Doch natürlich sind dagegen Tags gewachsen. ^_~

In diesem Bereich findest du die Themen
Allgemeines zur Farbcodierung
Ändern der Hintergrundsfarbe
Ändern der Schriftfarbe
Ändern der Linkfarbe

 

Allgemeines zur Farbcodierung

Farben kann man auf zwei Arten codieren. Einmal gibt es die (englischen) Farbnamen. Richtig in einem Tag eingebunden bewirkt blue, dass beispielsweise ein Teil des Textes blau wird: Das sieht dann so aus.

Die gleiche Farbe lässt sich im Hexadizimalcode (den ich bis heute nicht so recht verstehe) aber auch so codieren: #0000FF Farblich macht das keinen Unterschied, es bleibt sehr blau.

Es gibt eine sehr große Anzahl an Farbnamen, die sehr viele Schattierungen abdecken. Einen Überblick kannst du dir hier verschaffen: Farbnamen

Ich empfehle dir, die Farbcodes zu verwenden, auch wenn das auf den ersten Blick komplizierter erscheinen mag. Nicht alle Browser können die Namen korrekt interpretieren (auch wenn ich bis jetzt noch auf keinen gestoßen bin, der das nicht konnte). Zum anderen hast du mit den Codes eine sehr viel größere Bandbreite an Farben, die dir zur Verfügung steht.

Wo bekommt man diese Codes her? Die meisten Zeichenprogramme haben im Farbauswahlfenster einen kleinen Bereich, der den Code anzeigt. Bei meiner Version von Paint Shop Pro steht "HTML-Code" davor, man kann es jedoch auch daran erkennen, dass ein kleines Rautensymbol # davor eingefügt ist und der Farbcode an sich 6-stellig sein muss.

Desweiteren musst du dir bei Farben darüber im Klaren sein, dass nicht jeder Bildschirm sie gleich abbildet. Je nach Gerät und Farbeinstellungen desselben wird meine an sich grüne Seite durchaus auch schon mal braun dargestellt. Die "perfekt abgestimmte Seite" gibt es demnach nicht.

 

Ändern der Hintergrundfarbe

Den <body>-Tag kennst du ja schon. Die Hintergrundfarbe änderst du ganz einfach, indem du in diesen Tag den Code bgcolor="#[farbcode]" einfügst. bgcolor simpel steht für "backgroundcolor". Für einen schwarzen Hintergrund sieht das dann wie folgt aus:

<body bgcolor="#000000">

 

Ändern der Schriftfarbe

→ Einmal kannst du die Farbe für den gesamten Fließtext einer Seite definieren. Dafür fügst du den Befehl text="#[farbcode]" in den <body>-Tag ein. Für passend weißen Text zum obigen schwarzen Hintergrund sieht das dann so aus:

<body bgcolor="#000000" text="#FFFFFF">

→ Die zweite Möglichkeit besteht darin, den schon vorgestellten <font>-Tag weiter auszubauen. Das bietet sich für einzelne Passagen oder die Hervorhebung einzelner Worte an. Violett liest sich damit so:

<font color="#8B008B">Hervorhebung</font>

Man kann natürlich die Änderung von Schriftart, -größe und -farbe in einen Tag packen, zum Beispiel:

<font size=+3 face=courier color="#8B008B">...</font>

 

Ändern der Linkfarbe

Auch diese HTML-Fetzen werden in den <body>-Tag geschrieben. Hier gibt es jedoch gleich mehrere. Ein simpler Link existiert nämlich sozusagen in mehreren Stadien.

  • der ganz normale Link → link
  • der Link, der gerade eben angeklickt wird → alink = steht für activated link
  • der Link, der bereits angesehen wurde → vlink = steht fü visited link

Hinweis: Mit CSS kann man auch noch festlegen, dass der Link die Farbe wechselt, wenn man mit der Maus drüberfährt. Im normalen HTML geht das meiner Erfahrung nach jedoch nicht.

Für jedes dieser Stadien kann man eine eigene Farbe festlegen. Das sieht dann zum Bleistift so aus:

<body link="#FF0000" alink="#0000FF" vlink="#000000">

Der normale Link ist knallrot; während man ihn anklickt, wird er blau; nachdem er angeschaut wurde, wechselt er die Farbe zu schwarz. Natürlich kannst du jede Farbe nehmen, die dir zusagt.